/fehler.css
Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Lipo Akku 3,7 Volt 600 mAh JST
Lipo Akku 3,7 Volt 600 mAh JST
9,90 € * 7,90 € *
Lipo Akku 7,4 Volt 1100 mAh
Lipo Akku 7,4 Volt 1100 mAh
15,90 € * 13,90 € *
Lipo Akku 7,4 Volt 2000mAh X8
Lipo Akku 7,4 Volt 2000mAh X8
18,90 € * 15,90 € *
7,4 Volt Akku für Helikopter F649
7,4 Volt Akku für Helikopter F649
19,90 € * 18,90 € *
Akku für Quadrocopter CX 20
Akku für Quadrocopter CX 20
29,90 € * 27,95 € *
Akku 7,4V für Helikopter T640
Akku 7,4V für Helikopter T640
19,90 € * 17,95 € *

Der Akku – Das Herzstück eines elektro RC Modells

Der Akku eines Quadrocopters entscheidet maßgeblich über den Flugspaß. Nur mit qualitativ hochwertigen Akkus ist man für einen ausdauernden Flug vorbereitet und kann sich voll und ganz seinem Hobby hingeben. Doch welche Dinge muss man beim Umgang mit einem LiPo Akku unbedingt beachten?

Vorteile von LiPos – Mehr Power und längeres Flugvergnügen

Der große Vorteil bei LiPo Akkus liegt in einem deutlich geringeren Gewicht gegenüber herkömmlichen Akkus (NiMh, NiCd und Li-Ionen) und in der höheren Kapazität.

Wie sind LiPo Akkus aufgebaut?

LiPo Akkus werden in der Regel seriell aufgebaut. Jede Zelle ist also nicht parallel sondern seriell mit der nächsten verbunden. Dadurch ändert sich die Stromstärke nicht. Die Spannung addiert sich allerdings, wodurch aus 3 x 3,7 Volt dann eben 11,1 Volt werden. Für einen Akku dieser Bauweise gibt es die Bezeichnung 3S = 3 Zellen und serielle Schaltung. Jede LiPo Zelle verfügt über eine Nennspannung von 3,7 Volt. In maximal geladenem Zustand sind es 4,2 Volt.

Was sagt die Kapazität über den Akku aus?

Grundsätzlich gilt hier: Je mehr, desto besser. Je höher die Kapazität in mAh ist, desto länger hält ein Akku, bevor er wieder neu geladen werden muss. Bautechnisch begründet, ist je nach Drohne aber nur ein bestimmtes Maximum zu erzielen, damit der Akku noch von dem Modell getragen und in ihm untergebracht werden kann.

Worauf muss man beim Umgang mit LiPo Akkus achten?

Einzelne Zellen eines Akkus dürfen niemals überladen, aber auch nicht tiefenentladen werden. Da man am Akkustecker aber nur die Gesamtspannung messen kann, ist es möglich, dass eine Zelle noch 3,7 Volt liefert, während eine andere bereits nur noch 3,2 Volt abgibt. Hierbei handelt es sich auch um die kritische Grenze eines LiPo Akkus für Quadrocopter. Liefert eine Zelle weniger als 3 Volt, ist sie kaputt. Ein Indiz dafür ist ein leichtes Aufquellen des Akkus.

Wie schützen moderne Quadrocopter den Akku?

Die Ladegeräte in den Drohnen Sets besitzen einen Schutz gegen Überladung. Über einen sogenannten Balancer wird die Ladung des Akkus geregelt. Die Modelle selbst besitzen einen Schutz gegen Tiefenentladung. Die meisten Ladegeräte schalten sich also automatisch ab, wenn die Ladekapazität erreicht ist. Die Drohne gibt beim Fliegen ein Signal ab (akustisch oder optisch bzw. eine Kombination) wenn der Akku nahezu aufgebraucht ist. Danach hat man ausreichend Zeit, die Drohne wieder sicher zu landen.

Wie sollte man einen Lipo Akku lagern?

Grundsätzlich gilt hier trocken und kühl. Jedoch nicht zu kalt, denn ab einer Temperatur von 18 C° wird ein Akku träge und verliert an Leistung bzw. wird hochohmig. Das gleicht der Akku aus, indem er die Ressourcen schneller abgibt, was leicht zu einer Überlast führen kann. Der Akku sollte nicht vollständig aufgeladen gelagert werden. Lieber aufbrauchen und vor dem nächsten Flug frisch laden.

Zuletzt angesehen