/fehler.css

Drohnen – effiziente Helfer oder Arbeitsplatz – Killer ?

Früher musste man Leergut beim Verkaufspersonal abgeben. Heute werden die leeren Flaschen in Automaten geschoben, um einen Pfandbon zu erhalten. Viele Tätigkeiten werden von Maschinen verrichtet. Wir haben uns so daran gewöhnt, dass wir uns dessen gar nicht bewusst sind. Hat man früher ein Ticket am Schalter gekauft, wird heute selbstverständlich ein Ticket am Automat gezogen. Automatisierungsprozesse erleichtern den Alltag. Doch kein Licht ohne Schatten. Die Digitalisierung ganzer Wirtschaftszweige vernichte Arbeitsplätze, so der Tenor in den Medien.

Fakt ist, dass sich Technologien stetig weiter entwickeln und dank ausgefeilter Software auch kompliziertere Sachverhalte übernehmen können. Dennoch können nicht alle Tätigkeiten von Robotern, Maschinen und Co. übernommen werden. Vielmehr übernehmen Roboter und Maschinen einzelne Tätigkeitsbestandteile. Das ergab eine umfassende Studie des Instituts für Arbeitsmarkt – und Berufsforschung (11/2015). Zwar existieren Berufe, die von der Digitalisierung mehr betroffen sind als andere, dennoch ließe sich ein Arbeitsplatzabbau nicht begründen, so die IAB.

Drohnen – die fliegenden Helfer

Müssen fortan Postboten um ihre Jobs fürchten, sobald Drohnen Pakete liefern? Bereits jetzt ist das Einsatzspektrum von Drohnen äußerst vielfältig. In der Landwirtschaft, in der Wissenschaft, bei Behörden bei der Feuerwehr und der Filmindustrie oder sogar zur Auslieferung von Medikamenten in Dritte Welt Länder mit sehr schwacher Infrastruktur…die Liste potenzieller Einsatzgebiete von Drohnen lässt sich um ein Vielfaches verlängern. Dass Roboter das Personal ersetzt und der Paketbote ein Relikt der Vergangenheit sein wird, ist und bleibt unbegründet. Drohnen sind effiziente Helfer, weil sie dort eingesetzt werden, wo bisherige Mittel bzw. Möglichkeiten nicht ausreichen. Sie erhöhen die Sicherheit. Schließlich können Drohnen auch in den Tätigkeitsfeldern eingesetzt werden, in denen das Personal einem gewissem Risiko ausgesetzt ist. Wie zum Beispiel bei der Such nach vermissten Personen, wo Drohnen zum Lebensretter werden können.. So müssen zum Beispiel die Windräder - Rotoren regelmäßig von Industriekletterern auf Risse überprüft werden. Ein nicht ganz ungefährlicher Job. Das kann eine Kamera – Drohne problemlos übernehmen. Seinen Job ist der Industriekletterer noch lange nicht los. Schließlich muss er den Rotor reparieren, wenn es nötig ist. Zudem müsste das Windrad nicht stundenlang stillstehen. Drohnen ersetzen keine Arbeit, sondern ergänzen sie auf sinnvolle Weise.

Machen Drohnen ganze Dienstleistungsfelder überflüssig?

Drohnen können gewisse Tätigkeiten nicht komplett ersetzen, sie bedürfen den Menschen im Hintergrund, der sie zielgerichtet steuert. Sollten Drohnen tatsächlich ganze Tätigkeitsfelder erschließen, müssten sie hohe technische Anforderungen erfüllen. Je komplexer der Arbeitsprozess ist, den die Drohne übernehmen soll, desto intelligenter muss die Software sein. Schließlich müssen die Prozesse reibungslos ablaufen, ohne dass es zu Schäden kommt. Eine Drohne als Bote müsste die aktuellen Witterungsverhältnisse erkennen sowie Hindernisse, um dementsprechend zu reagieren. Dadurch entstehen auch neue Jobs. Sicherlich können leichte Arbeiten bereits jetzt Drohnen übernehmen, was zu Lasten des einfachen Arbeiters gehen wird. Zugegeben, davon profitieren Unternehmen. Denn Drohnen sind günstiger als Personal zum Mindestlohn und wesentlich effizienter, da Zeit eingespart wird. Doch wenn sich die Gesellschaft langsam auf die nächste technische Revolution vorbereitet, kann sie sich darauf einstellen, sodass niemand auf der Strecke bleibt. Und ganz so einfach können Drohnen nicht die Arbeiter der Zukunft werden. Dazu müsste das Luftrecht geändert werden.

Das könnte Sie auch interessieren:

Neue Drohnen als Spürhunde und Lebensretter

Schweizer Forscher haben eine neue Software für Drohnen entwickelt. Mit dieser revolutionären Technologie ausgestattete Drohne sind in der Lage

Kostenloses E-Book - Tipps zur Nutzung von Drohnen

Längst sind Multicopter kein Geheimtipp mehr. Die Zahl der Fans solcher Flugmodelle ist mittlerweile riesig. Landläufig als Drohne bezeichnet haben die meist kleinen, durch mehrere Rotoren

Eine Drohne fliegen lernen

Eine Drohne fliegen zu lernen ist vergleichbar mit Fahrrad fahren lernen. Beides setzt voraus, dass man sich vorab mit der Technik und der Funktion einzelner Bestandteile auseinandersetzt. Für 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.