/fehler.css

Wir haben Urlaub! Der Versand von Bestellungen findet wieder ab 26.06.2017 statt.

Wenn die Drohne vom Bauamt kommt

Luxeriöse Villen und wundershöne Badeplätze säumen seit vielen Jahren das Seeufer in der Gemeinde Horw. Doch immer wieder tauchen neue Bebauungen wie Überdachungen und Wege am idyllischen Ufer auf. Passend dazu gibt es ab und zu Anzeigen, die vermeintliche Schwarzbauten melden.

Hier besteht wohl der dringende Bedarf zu überprüfen welche Bauwerke in der Gemeinde mittlerweile ohne Genehmigung entstanden sind. Mit Aufklärungsflügen will die schweizer Gemeinde Horw am Vierwaldstättersee illegale Bebauung aufspüren um die Bausünder zur Verantwortung ziehen zu können, berichtet das Schweizer Fernsehen.

Zwar sind Luftbildaufnahmen auch für die Schweiz nichts neues. Bereits seit Jahrzenten wird vom Bundesamt für Landestopografie aus dem Flugzeug abgelichtet. Doch der behördliche Drohnenflug wäre hier eine Prämiere. Diese Option wird als notwendig erachtet, da das vorhandene Bildmaterial für das ausfindig machen von Bausündern aufgrund seiner Auflösung nicht ausreicht bzw. nicht geeignet ist.

Video: "Wenn das Bauamt mit der Drohne spioniert" - SRF

Fluch und Segen der neuen Technologie

Die Entwicklung der neuen Drohnen-Technologie bietet hier eine gute und vergleichbar günstige Möglichkeit um das Problem zu lösen. Mittels einer Kameradrohne die benötigten Aufnahmen zielgenau und effizient erstellt werden. Die Gemeinde beauftragte für ca. 10.000 Franken eine Firma die mit einer Drohne die Aufnahmen erstellt. Dank der modernen Technik ist es nun ohne großen Aufwand möglich einzelne Grundstücke unter die Lupe zu nehmen. Dies aber wie gesagt nicht zum Vergnügen, sondern um illegale Bebauung aufzudecken und ahnten zu können. Somit werden die einerseits geliebten und andererseit mit Argwohn betrachteten Drohnen auch in den Dienst von Baubehörden gestellt.

Nachvollziebar ist aber auch, dass viele Anwohner des Ortes von dieser Idee ncht begeistert sind. Um es einmal milde auszudrücken. Viele Nachbarn seien empört und machten sich große Sorgen was ihre Privatsphäre angehe. Die Anwohner sollten nicht unter Generalverdacht gestellt werden. Bei einem solchen Drohnenflug über private Grundstücke spielen auch rechtliche Aspekte eine Rolle. So zum Beispiel das Thema Datenschutz.

Das könnte Sie auch interessieren:

Drohne kaufen - Für Anfänger? Mit Kamera? Tipps und Infos zum Drohnenkauf

Drohne kaufen - aber welche? Möchte man in das faszinierende Hobby einsteigen stellt sich die Frage nach einer Einsteiger Drohne, einer Video-Drohne bzw. einer Drohne mit Kamera.

Kostenloses E-Book - Tipps zur Nutzung von Drohnen

Längst sind Multicopter kein Geheimtipp mehr. Die Zahl der Fans solcher Flugmodelle ist mittlerweile riesig. Landläufig als Drohne bezeichnet haben die meist kleinen, durch mehrere Rotoren

Eine Drohne fliegen lernen

Eine Drohne fliegen zu lernen ist vergleichbar mit Fahrrad fahren lernen. Beides setzt voraus, dass man sich vorab mit der Technik und der Funktion einzelner Bestandteile auseinandersetzt. Für Einsteiger eignen sich Modelle

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.